MEINE LIEBLINGSORTE

Lieblingsorte habe ich viele – aber am liebsten bin ich doch immer noch in meinen Garten. Nicht, dass ich eine besonders gute Gärtnerin wäre – dazu fehlt mir neben dem richtigen Können auch einfach oftmals die Zeit. Aber einfach so im Garten zu sitzen hinterm Haus, mit dem Blick auf alte Obstbäume, wilde Rosen und blühende Büsche, da kann ich mich voll und ganz in meinen Gedanken verlieren und die Zeit vergessen. Die Kinder rackern im Garten rum und ich kann super abschalten und nachdenken.

Direkt danach kommt die Eichwalder Badewiese. Hier bin ich gerne in den Abendstunden, wenn es langsam leerer und etwas ruhiger wird. Dann noch mal kurz mit dem Rad zur Badewiese gehuscht und fix noch mal ab ins Wasser. Wirklich ein fantastisches Kleinod, was es da in Eichwalde gibt.

Mittlerweile gehören aber auch die Wälder in Richtung Müggelsee, Seddinsee und die ganzen Radwege am Wasser und unter Bäumen zu meinen Lieblingsorten. Unterwegs kommt man immer wieder an Cafés und Biergärten vorbei, in denen oft Essen und Trinken zum Verweilen einladen. Fantastischen Kuchen in unglaublicher Portionsgröße gibt es etwa im Bootscafé „Strandlust“ und einen klasse Spielplatz für die Kids und einen angeschlossenen Bootsverleih auf dem Campingplatz Crossinsee. Wer einen superleckeren Kaiserschmarn sucht, der sollte auf jeden Fall das „Mutzenbacher am See“ am Ufer des Crossinsees ansteuern. Diese Radtouren am Wochenende durch die Natur bringen mir Ausgleich, Ruhe und Entspannung – man fühlt sich beim Nachhause kommen immer wie nach einem kurzen Urlaub.

    

Als die Kinder noch kleiner waren, war meine Lieblingsbadestelle der Pätzer Vordersee. Dort gibt es wirklich ewig flaches Wasser, einen netten Spielplatz, eine sehr schöne Rasenfläche und dazu den kleinen, sympathischen Verkaufsstand. Wirklich traumhaft ist es auch beim Standup- und Kanuverleih „Spreeboard“ in Neu Zittau direkt am toten Arm der Spree. Hier kann man überall stehen und mit den Booten hat man immer entspannt seinen Spaß. Und gerade zuletzt in den Osterferien waren meine Kinder total begeistert von Esel Fridolin. Fridolin lebt in Heidesee und man kann ihn und weitere Esel ausleihen, um mit ihnen z.B. Wanderungen durch den Naturpark Dahme-Heideseen zu unternehmen. Echt toll, dass es sowas gibt: mit einem Esel durch den Wald – das ist schon jetzt einer meiner Lieblingsorte in der ersten Jahreshälfte 2019.

Es gibt echt so viel entdecken… was denn sind eure Lieblingsorte?