Lübke und Fischer verteilen Motivationspakete: „Einfach mal Danke sagen!“

Datum:

Es ist mittlerweile schon fast drei Monate her, dass die Corona-Pandemie Brandenburg erreichte und das Leben, wie wir es vorher kannten, völlig veränderte. Während ab Mitte März das Land und das öffentliche Leben weitgehend heruntergefahren wurden, gab es aber auch jede Menge Bürgerinnen und Bürger, die trotzdem weiter zur Arbeit gingen. Sei es im Krankenhaus, im ÖPNV, in Ver- und Entsorgung oder auch in den systemrelevanten Bereichen des Handels. Auch in der Kommunalverwaltung und in Kindergärten, Schulen und Horten ging die Arbeit weiter, denn Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen hatten einen Anspruch auf Notbetreuung und der musste organisiert werden.

Für den Einsatz dieser Kolleginnen und Kollegen unter erschwerten Corona-Bedingungen bedankten sich dieser Tage der Schulzendorfer Gemeindevertreter Dominic Lübke und die Landtagsabgeordnete Tina Fischer. Sie besuchten – ausgestattet mit kleinen Motivationspaketen – alle Kindergärten in Schulzendorf, den Hort und die Grundschule und auch die Gemeindeverwaltung im Rathaus.

„Wir wollen einfach mal Danke sagen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer kleinen Aufmerksamkeit überraschen“ so Lübke und Fischer. „In einer schwierigen Zeit wie jetzt, mit der noch keiner seine Erfahrungen hat, ist es für ganz viele Eltern beruhigend zu wissen, dass ihre Kleinsten tagsüber gut betreut werden.“ Die Dankesschön-Aktion kam in den besuchten Einrichtungen sehr gut an: „Auch wenn es nur eine kleine Aufmerksamkeit ist, tut es doch gut, dass einfach mal jemand vorbei kommt und Danke sagt“, so eine Gesprächspartnerin, die die kleinen Aufmerksamkeiten – u.a. Kaffee, Tee und Schokolade – mit ihren Kolleginnen und Kollegen teilen wird.