“Warum gibt es in Eichwalde eigentlich keine Stolpersteine?” – AG Schule ohne Rassismus am Humboldt-Gymnasium Eichwalde

Datum:

“Warum gibt es in Eichwalde eigentlich keine Stolpersteine?”,

war die Frage einer Schülerin des Humboldt-Gymnasiums Eichwalde. Im Rahmen der AG “Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage” haben wir gemeinsam über Geschichte und ihre Vermittlung in der Schule gesprochen.

Und ja, warum gibt es in Eichwalde eigentlich keine Stolpersteine? Und wäre das nicht ein tolles Projekt für die AG? So sehen das jedenfalls auch die Schülerinnen und Schüler, die jetzt unter Leitung ihres Lehrers Hendrik Küpper über jüdisches Leben in Eichwalde recherchieren und forschen wollen. In der letzten Woche haben sich dazu die AG, VertreterInnen des Heimatvereins und Kind und Kegel e.V., der Schulleiter Herr Dr. Willich und ich getroffen und Ideen und Erfahrungen ausgetauscht. Nach den Sommerferien kann es dann so richtig losgehen.

Als Patin bin ich echt begeistert, wie klug und interessiert die Schülerinnen und Schüler der AG sind! Und mit welchem Engagement Herr Küpper die AG anleitet. Jetzt erst mal allen gute Ferien und danach geht es dann mit voller Kraft weiter in diesem wirklich tollen Projekt!