Skip to main content

Die Welt, wie wir sie kannten, gibt es nicht mehr. Der Morgen des 24. Februars hat alles verändert. Mit Putins brutalen Angriffskrieg auf die Ukraine ist unsere vertraute Weltordnung zerbrochen. Und wir zählen den Krieg nicht mehr in Wochen, sondern leider schon in Monaten.

Das Entsetzen und die Fassungslosigkeit haben sich bei vielen, auch bei mir, noch nicht gelegt. Nie hätten wir gedacht, dass es so weit kommt. Die Menschen in der Ukraine erfahren entsetzliches Leid. Sie fürchten um ihr Leben, sie fliehen aus ihrer Heimat, sie verlieren ihre Familien und Freunde, sie sterben.

Auf diese Kriegshandlungen mitten in Europa, auf unsere Nachbarn, hat unsere Bundesregierung reagiert und gemeinsam mit ihren Partnern Waffenlieferungen und scharfe Sanktionen beschlossen. Diese Sanktionen wirken sich natürlich auch stark auf unser Leben aus. Die Inflation steigt sprunghaft an und die Menschen in unserem Land sind verunsichert und haben Zukunftsängste. Darauf muss die Politik reagieren. Und das hat sie auch getan. Sowohl der Bund, als auch das Land Brandenburg unterstützen mit vielen verschiedenen Maßnahmen und viel Geld die Menschen, die Unternehmen, die Vereine und die Kommunen in unserem Land.

Leider werden der Krieg und seine Auswirkungen und auch die Corona-Pandemie uns noch eine Weile beschäftigen. Wir dürfen uns aber davon nicht lähmen lassen, sondern müssen gemeinsam an den besten Lösungen arbeiten. Wenn ich Ihnen behilflich sein oder Sie politisch unterstützen kann, dann wenden Sie sich gern an mich. Mein Büroteam und ich haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen.

Ihre Tina Fischer

Aktuelles

Allgemein
21. November 2022

Ab Januar 2023: Größtes Entlastungspaket für Brandenburger Familien

Die derzeitigen Preissteigerungen sind eine enorme Belastung für viele Brandenburgerinnen und Brandenburger. Die Menschen spüren sie an allen Ecken und Enden, sei es an der Kasse im Supermarkt, beim Tanken…
Allgemein
13. Oktober 2022

Rückenwind aus Potsdam

Infrastrukturprojekte in Dahme-Spreewald werden gestärkt Mit dem Entwurf des Landeshaushalts 2023/2024 wird die Infrastruktur in Norden von Dahme-Spreewald endlich gestärkt. Sowohl der Haushalts- auch als der Landesnahverkehrsplan sehen deutliche Verbesserungen…
Allgemein
7. Oktober 2022

Stolpersteine in Eichwalde

Angesichts des Krieges in der Ukraine muss ich zurzeit immer wieder daran denken, dass Flucht und Vertreibung aus Deutschland noch nicht einmal 80 Jahre in der Vergangenheit liegen. Damals mussten…

Meine Herzensthemen

Mir ist eine Gesellschaft
wichtig, die zusammenhält
wenn es darauf ankommt.
In der die Stärkeren den
Schwächeren helfen und
in der niemand wegschaut,
vor den Problemen, die es gibt.
Begleitet mich auf Instagram.

Was für ein Tag 🤩
💃🏼 erst haben wir mit Susanne Riekhof unsere Kandidatin für die Landratswahl gekürt
😇 und dann habe ich nach 20 Jahren Vorstandsarbeit meinen SPD-Vorsitz abgegeben ❤️❤️❤️
und zwar in die guten Hände von @knaackkatharina und @koenning.christian 👊💪👍

#spd #ehrenamt #dahmespreewald
...

🙌 Das Land Brandenburg unterstützt den Schulausbau in Zeuthen mit fast 3 Millionen Euro. Ganz genau sind es 2.942.219,57 Euro für den Neubau eines neuen Multifunktionsgebäudes an der Grundschule am Wald.

📚 Damit kann der Schulstandort in Zeuthen noch moderner und attraktiver werden.

🏫 Denn Schule ist mehr als ein reiner Lernort, sie ist ein Lebensraum der die Entwicklung unserer Kinder maßgeblich mit beeinflusst.

#Zeuthen #LDS #Lebensraum #Eichwalde #Schulzendorf #Wildau #GrundschuleAmWald #dahmespreewald
...